angeln-ostfriesland.de
 

Papst in der Tasche

Am Samstag war es endlich wieder soweit. Die erste Tour im Jahr 2006 nach Holland war geplant. Schon früh am morgen machten Ralf, Frank und ich uns auf den Weg . Gleich nach dem Zuwasserlassen des Bootes, gingen die Wobbler auf Tauchfahrt. Wie in Holland nicht anders gewohnt, lies der erste Fisch nicht lange auf sich warten.

Der Hecht hat in den Niederlanden noch bis zum ersten Juli Schonzeit aber leider mag er auch die Köder, die eigentlich den Zander zum Biss verleiten sollten.

Es ließ sich darum kaum vermeiden, daß uns auch der ein oder andere Esox an den Haken ging. Wer uns kennt, weiß aber wie schonend jeder Fisch gelöst und wieder in sein Element zurückgesetzt wird. Dann war es endlich soweit. Ralf konnte an einer etwas tieferen Stelle den ersten Zander haken und nach tollem Drill auch sicher landen.

 

Mir gelang es, ebenfalls an einer ähnlichen Stelle, kurz danach meinen bisher größten Zander zum Biss zu verleiten.

 

Das war ein Saisonauftakt, wie wir ihn uns vorgestellt hatten.

Aber es sollte nicht der letzte Fisch sein, der sich an diesem Tag in unser Boot verirrte.

Zurück im See angekommen, suchten wir verschiede markante Stellen auf, wo wir schon des öfteren gute Fische fingen. Auch hier wurden wir schon bald fündig. Wie eine Rakete stürzte sich ein Fisch auf meinen Köder. Es folgte ein Anschlag und der Tanz mit einem Räuber begann erneut. Nach mehreren wilden Fluchten lag dieser prächtige Stachelritter im Boot. Ich konnte es kaum glauben. Dieser Fisch war noch größer als der erste.

 

Nachdem der Zander seinen Fototermin hinter sich hatte schwamm er munter wieder davon.

So kann das Jahr 2006 weitergehen.

 

Mit freundlichem Gruß

Das Team von angeln-ostfriesland.de